MAD3 – Leuchtturmprojekt aus regionalem Holz

Eventsponsor:

logo-brawand

Mittwoch, 18. September 2019, ab 16.00 Uhr

Das neue, fünfgeschossige Verwaltungsgebäude der Kantons­polizei Freiburg wurde 2018 gleich zweifach mit dem Prix Lignum ausgezeichnet: mit dem ersten Rang in der Region West und in der Kategorie «Schweizer Holz». Damit honorierte die Jury den vorbildlichen Einsatz von regionalem Holz und die Einbindung zahlreicher regionaler Unternehmen in der Projektumsetzung. ­Insgesamt wurden für die Tragstruktur fast 2'500 m3 einheim­isches Holz aus Wald im Staatsbesitz verbaut. Das Gebäude setzt damit beispielhaft die Richtlinie der Kantonsregierung zur ­Verwendung von Holz als Baustoff um.

Anlässlich der HolzArchitekTOUR 2019 erhalten Sie Informationen aus erster Hand von der Bauherrschaft, der Nutzerin, dem Planungsteam und der Holzbauunternehmung zur Entstehung und Umsetzung des Hybridbaus.

Angesprochen sind Bauinvestoren/-innen, Architekten/-innen sowie Politiker/-innen und Interessierte.

Polizeigebäude MAD3 Granges-Paccot

© Corinne Cuendet, Clarens / LIGNUM

Polizeigebäude MAD3 Granges-Paccot

© Roger Frei, Zürich

Programm Mittwoch, 18. September 2019

16.00 Uhr Beginn

  • Nachhaltig, wirtschaftlich, erwünscht: Bauten aus Holz
    Pius Renggli, Leiter Beratergruppe Holz als Baustoff der Initiative Holz BE
  • Einsatz von regionalem Holz und Planung der Investitions- und Lebenszykluskosten am Beispiel MAD3
    Gian Carlo Chiovè, Kantonsarchitekt Freiburg
  • Politisches Lobbying als Erfolgsfaktor für Leuchtturmprojekte in Holz
    Michel Niquille & Alexander Gruber, Lignum Fribourg
    Sylvie Bonvin-Sansonnens, Grossrätin Kanton Freiburg
  • Führung mit Fachbegleitung durch das MAD3

ca. 17.30 Uhr Apéro & Networking

In Kürze

Sponsoren:

logo-immer
logo-olwo
logo-pj-ingenieure
Timbatec_TimberAndTechnology_Zusatz_cmyk_300dpi
logo-lignum-bilingue

Organisation in Zusammenarbeit mit der Lignum Freiburg.

Anmeldung HolzArchitekTOUR 2019