Aktion No.: 21
Projektleitung: Stefan Zöllig

Ein Baum bindet während seines Wachstums viel CO2 und speichert dieses in Form von Holz. Die Verarbeitung des Stammholzes zu Produkten wie zum Beispiel Baumaterial entzieht der Atmosphäre dauerhaft CO2. Heutige Bewertungsmethoden berücksichtigen diesen Effekt nicht oder nur mangelhaft, indem sie die Freisetzung des CO2 beim Rückbau der Gebäude auch berücksichtigen. Damit wird das Holz im Vergleich zum umweltschädlichen Beton, der bei der Herstellung grosse Mengen CO2 ausstösst, ungerechtfertigt benachteiligt. Zu Vergleich: In Deutschland wird die Speicherung von CO2 im Holz berücksichtigt, in der Schweiz nicht.

Die Initiative Holz | BE wünscht sich eine vollständige Berücksichtigung der CO2-Speicherung in Holzbauten.

Newsarchiv

Kontaktinformationen

INITIATIVE HOLZ | BE
c/o Volkswirtschaft Berner Oberland
Thunstrasse 34
3700 Spiez
Schweiz

Telefon 033 828 37 37
E-Mail info@initiativeholz.ch

© 2017 INITIATIVE HOLZ | BE

Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt